Musik und Literatur des Mittelalters
auf der Burgruine Dobra

 

Im Herzen des Waldviertels in der mystischen Landschaft des Kampsee Dobras gelegen, bietet sich dem Besucher seit vielen Jahren ein österreichweit einzigartiges Festivalerlebnis.

Im Klangraum Dobra setzen sich renommierte Literaten, bekannte Schauspieler und Musik- und Literaturwissenschaftler drei Tage lang mit der Kunst des frühen Mittelalter auseinander.

So verwebt das renommierte Festival auf unvergleichliche Art und Weise Literatur und Musik aus einer geheimnisvollen Zeit zu einem fesselnden Ganzen.

Burgruine Dobra


Im Herzen des Waldviertels

Die Burgruine Dobra liegt auf einer Halbinsel am malerischen Dobrastausee im Herzen des Waldviertels und ist mit dem Auto gut erreichbar.

Sie befindet sich am linken Ufer des Dobrastausees und gehört zur Gemeinde Pölla im Waldviertel, rund 5 Kilometer westlich von Krumau am Kamp und rund 20 Kilometer von Krems an der Donau entfernt.

Die Ruine Dobra ist ein beliebtes Ausflugsziel, aber auch Bühne für Veranstaltungen, Kulturwerkstatt, Festsaal diverser Feiern, Trauungsraum und Fotokulisse.
 

Ruine Dobra

+43 664 3529914
www.ruine-dobra.at

Dobra
3594 Franzen

In der Mitte des Dobrasees

Die mächtige Burgruine Dobra erhebt sich über eine weit in den Stausee Dobra vorgeschobene Landzunge. Sie war einst Stammsitz eines Zweiges des Ministerialgeschlechtes der Herren von Dobra und wurde 1278 erstmals urkundlich erwähnt.

Dobra zählt zu den schönsten Ruinen mittelalterlicher Burgen des Kamptales und vermittelt auch heute noch ein anschauliches Bild der Größe des einstigen Herrensitzes.

Auf der einen Seite der Burg fallen Felsen schroff zum Stausee ab, auf der anderen folgt ein eingeschnittenes Bachtal dem zum See führenden Weg. Die gestreckte, weitläufige Anlage mit rechteckigen Umfassungsmauern hat zwei Zugänge im Norden und Süden, beide sind von starken Türmen geschützt.

Von Süden kommt man über eine Brücke durch einen quadratischen Torturm mit Zinnenabschluss in den Zwinger. Dieser umfasst im Süden und Westen den massigen, im Untergeschoss fünfseitigen Bergfried aus Quadermauerwerk.

Von hier kommt man an Torresten vorbei in den Haupthof, welcher links von Mauern mit spätgotischen Fensterstöcken und rechts von einer Mauer mit vier Rundbögen und frühgotischen Maßwerksfenstern begrenzt wird.

Durch die Bögen eines Quertraktes gelangt man in einen weiteren Hof, in welchem sich der nördliche, rechteckige Bergfried befindet.

Am Bergfried und einem runden Turm vorbei gelangt man durch das Tor einer hohen Sperrmauer in den nördlichen Zwinger, welcher von Zwingermauern umgeben war. Von hier kommt man über einen Halsgraben mit Brückenpfeiler zum Vorwerk mit dem zweiten Zugang.
 

Die Geschichte der Burgruine Dobra

Sagen und Mythen rund um Dobra


Partner & Sponsoren

Fördergeber


 

Sponsoren

 

 


 

Kooperations-
partner

Team

Festivalintendanz

Mag. Thomas Bieber

ist Intendant des Klangraum Dobra sowie der Veranstaltungsreihen Klangraum Waidhofen und Klangraum im Herbst.

thomas.bieber@klangraeume.at
+43 676 3236737

Schwindgasse 9/6
1040 Wien

Künstlerische Beratung

Mag. Marc Lewon

ist Musiker, Musikwissenschaftler und Germanist, dessen Tätigkeitsfelder sich über die Interpretation, Aufführung, Analyse, Edition und Lehre von mittelalterlicher Musik erstrecken.

Für den Klangraum Dobra ist er als künstlerischer Berater tätig und auch als Interpret mit dem Ensemble Leones vertreten.

www.leones.de
mail@leones.de

Lörracher Straße 36a
79639 Grenzach-Wyhlen
Deutschland

Textliche Beratung

Priv.-Doz. Mag. Dr. Maria-Christine Leitgeb

ist Lektorin für Literatur, Wissenschaft & Wirtschaft. Mit ihrer Agentur für Sprache, Literatur & Literaturkritik ist sie als Dramaturgin für Theater und Festivals tätig.

Antonia-Maria Leitgeb, MA

studierte Germanistik, Slawistik und Dramaturgie in Salzburg und München. Seit 2006 ist sie als Regie- und Produktionsassistentin sowie Dramaturgin an verschiedenen Bühnen tätig. Außerdem betreut sie Projekte in der freien Szene dramaturgisch. Ab der Spielzeit 2017/18 arbeitet sie als Dramaturgieassistentin am Theater und Orchester Heidelberg.

Die Sprachagentur
www.diesprachagentur.com
office@diesprachegentur.com

Oberwinkl 85
5026 Salzburg

Festivalkoordination

Benedikt Schmidinger, BA

Festivalkoordinator, Verein Klangräume

benedikt.schmidinger@klangraeume.at

Hintergasse 15
3340 Waidhofen an der Ybbs

Presse

Mag. Johanna Zugmann, MA

Pressebetreuung, Verein Klangräume

Burgruine Dobra

Verein Pölla Aktiv

Mitglieder des Vereins Pölla Aktiv

Vergangene Klangräume

 

2017: Zwei Hochzeiten und ein Todesfall

Dichtung und Musik am Hofe Herzog Leopolds VI. von Kudrun und den Nibelungen, vom Frauendienst und vom Liechtensteiner, von Neidhart und von Walther.

Hochzeit mit Hindernissen

Michael Köhlmeier
Ensemble Leones

Die Braut, die sich nicht traut

Karl Markovics
Ensemble Leones

Der Vater der Braut

Brigitte Karner
Peter Simonischek
Ensemble Leones

 

2016: Ketzer & Heilige

Gut oder böse, himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt, verklärt oder verbrannt, geliebt und getötet. Bittere Gegensätze, die sich auftun, wenn Menschen aufs Ganze gehen, sich für die Liebe, das Vaterland oder für Gott „verbrennen“. Brennpunkt Mittelalter: Heilend, heilig, heilsam!

Heloïse und Abaelard

Mavie Hörbiger
Michael Maertens
Ensemble Leones

Legenda Aurea

Michael Köhlmeier
Ensemble Leones

Jeanne D’Arc

Gerti Dassl
Ensemble Leones

 

2015: Inferno!

Die Künste hatten seit jeher eine enge Beziehung zum Inferno, dem jüngsten Gericht, dem Fegefeuer, dem Braten der armen Seelen. Ist der Teufel im Spiel, ist Gott nicht weit, steigen Licht und Schatten in den Ring.

Asinaria Festa – Das Fest des Esels

Max Simonischek
Ensemble Leones

Dante Alighieri

Fabian Krüger
Pascal Lalo
Ensemble Leones

Der Teufel – Eine Biografie

Michael Köhlmeier
Ensemble Leones

 

2014: Die Sünden der Tafelritter

Die Sünden der Tafelritter – basierend auf dem „Parsival“- Epos von Wolfram von Eschenbach in der Übersetzung von Dieter Kühn.

Cundrie und die „keuschen“ Ritter

Mavie Hörbiger
Michael Maertens
Ensemble Leones

Parzival

 
Michael Köhlmeier
Ensemble Unicorn
Marc Lewon

Artus und die Wächter des Grals

Robert Palfrader
Ensemble Unicorn
Marc Lewon

 

2013: Verbotene Orden, geheime Schriften

Erzählungen um den Kult von Geheimbünden und elitären Zirkel vermischen sich mit Musik aus ihrem Umfeld zu einem spannenden Dreiteiler.

Der Spiegel der Welt

Ernie Mangold
Ensemble Leones

Die letzte Zuflucht der Katharer

Joachim Bißmeier
Ensemble Vox Suavis

Die Templer

Mavie Hörbiger
Michael Martens
Ensemble Micrologus

 

2012: Löwenherz. Eine Familiensaga in drei Akten

Wie sich Legende und Historie mischen, erzählt, gesungen und auf alten Instrumenten gespielt – das wird diese Sommernacht in drei Teilen hoch spannend machen.

Richard genannt Löwenherz

Michael Köhlmeier
Ensemble Leones

Prinz John genannt Ohneland & Isabella, die geraubte Braut

Ulrich Reinthaller
Ensemble Les haulz et les bas

Eleonore, die Königin der Trobadors

Erika Pluhar
Ensemble Aziman

 

2011: Glaube, Liebe, Tod

Auf einer Reise in das 13. Jahrhundert bezaubern Tristan und Isolde – die schönste Liebesgeschichte des frühen Mittelalters – und entführen in die Welt der Nibelungen und Kreuzfahrer.

Tristan & Isolde

Peter Simonischek
Clemencic Consort

Das Nibelungenlied

Michael Köhlmeier
Marc Lewon
Baptiste Romain

Krieg um Jerusalem

Wolfram Berger
Ensemble Unicorn